Paxibile. Frieden ist möglich.

Paxibile

Dieser Preis wird von der Goldschmiede Fries-Arauner gestaltet und gestiftet als Ausdruck der Wertschätzung der Friedensstadt Augsburg. Sie können die Friedensskulptur "PAXIBILE - Frieden ist möglich" in unseren Geschäftsräumen betrachten.

Frieden ist die Sehnsucht aller Menschen!

Alle Mitglieder der Familie Mensch, die Menschen aller Länder und Sprachen wollen Frieden und haben ein Recht darauf.

Frieden ist Aufgabe!

Der Augsburger Religionsfrieden von 1555 und der darauf gründende Westfälische Friedensschluss von 1648 stehen am Anfang einer Tradition der gegenseitigen Achtung verschiedener Überzeugungen. Frieden braucht als Voraussetzung die Anerkennung der persönlichen Würde und Freiheit jedes Individuums, die Achtung seiner Einzig- und Andersartigkeit.

Frieden ist möglich!

Damit Frieden gedeiht, braucht es jeden Menschen, der an seinem Platz im Geiste der Menschlichkeit wirkt. Und es braucht einen Staat, der die Würde und Freiheit aller seiner Bürgerinnen und Bürger schützt!

Preisträger des Friedenspreises der Stadt Augsburg

Preisträger 2017

Foto: Jens Schulze

Pfarrer Martin Junge

Die Stadt Augsburg hat Generalsekretär Martin Junge mit dem Friedenspreis 2017 geehrt. Wer der neue Friedenspreisträger ist. Sein Vorgänger Ismael Noko hatte 1999 in Augsburg die gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre mit unterzeichnet. Den jetzigen Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes (LWB), Martin Junge, zeichnet die Stadt nun mit ihrem Preis Augsburger Friedensfest 2017 aus. Denn ihm sei nicht nur die historische Versöhnung der Lutheraner mit den Mennoniten (Täufern) gelungen, sondern auch die ökumenische Feier zur Eröffnung des 500. Reformationsjubiläums mit Papst Franziskus im schwedischen Lund. So begründete der evangelische Regionalbischof Michael Grabow gestern Mittag im Goldenen Saal die Vergabe der mit 12500 Euro dotierten Auszeichnung für besonderes Engagement um die Verständigung der Konfessionen und Religionen. (aus: Augsburger Allgemeine)

2014 SCHWESTER DR. LEA ACKERMANN und SOLWODI e.V. International

für ihren langjährigen Einsatz für gesellschaftlichen Frieden in den Ländern Afrikas und Europas, für den Frieden zwischen den Geschlechtern und die Menschenwürde von Frauen, Mädchen und Kindern.

Booklet zur Paxibile-Preisverleihung 2014 als PDF download

2011 SEINE HEILIGKEIT PAPST SHENOUDA III.

Papst von Alexandrien und 117. Patriarch des Stuhles des Heiligen Markus für seine Bemühungen um ein friedliches Zusammenleben von Christen und Muslimen in Ägypten und für seine Impulse im ökumenischen Dialog.

Booklet zur Paxibile-Preisverleihung 2011 als PDF download

2008 HASSAN BIN TALAL S.K.H.

Prinz von Jordanien und ehemaliger Präsident des Club of Rome, für seine Bemühungen um den interreligiösen Frieden im Nahen Osten

Booklet zur Paxibile-Preisverleihung 2008 als PDF download

2005 MICHAIL GORBATSCHOW und CHRISTIAN FÜHRER

Ehemaliger Staatschef und Präsident der Sowjetunion
Pastor der Leipziger Nikolaikirche

für ihren politischen und kirchlichen Beitrag zur gewaltfreien, friedlichen Vereinigung Deutschlands, insbesondere am 9. Oktober 1989

Die Preisträger von 1985 bis 2014

SCHWESTER DR. LEA ACKERMANN und SOLWODI e.V. International
SEINE HEILIGKEIT PAPST SHENOUDA III.
HASSAN BIN TALAL S.K.H.
MICHAIL GORBATSCHOW und CHRISTIAN FÜHRER
HELMUT HARTMANN
SUMAYA FARHAT-NASER
ALFONS NOSSOL
RICHARD VON WEIZSÄCKER
NATHAN PETER LEVINSON
CHIARA LUBICH